Worin liegen die Vorteile einer berührungslosen Messung mit einer Wärmebildkamera?


Einer der Vorzüge von Wärmebildkameras ist, dass die Messungen berührungslos aus der Entfernung vorgenommen werden. Dies bringt einen nicht unerheblichen Zeitvorteil, da gleichzeitig eine größere Fläche oder ein gesamtes Objekt kontrolliert werden kann. Mit einem normalen Thermometer können die Werte nur punktuell abgelesen werden.

Rotierende Bauteile oder spannungsführende Anlagen können ebenfalls aus der Entfernung überwacht werden. Das senkt das Verletzungs- und Gesundheitsrisiko der kontrollierenden Person erheblich. In technischen Anlagen lassen sich unerwünschte erhöhte Temperaturen feststellen. Durch die einfache und schnelle Diagnostik, der Ursachensuche und damit kurzen Reaktionszeit werden weitere kostspielige Schäden vermieden. Darüber hinaus arbeiten Wärmebildkameras auch in der Dunkelheit und zeigen Objekte mit unterschiedlichen Oberflächentemperaturen an.