Welche Werte sind für die Messung des Raumklimas relevant?


Die drei wichtigsten Faktoren, die das Raumklima bestimmen, sind die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und der CO2-Gehalt. Diese Werte lassen sich mit dem RM 100 Raumklima-Monitor exakt messen, so dass Sie zu objektiven Ergebnissen kommen. Wenn die Temperatur zu niedrig oder zu hoch ist, merken Sie das - Sie frieren oder Sie schwitzen. Für den CO2-Gehalt und die Luftfeuchtigkeit hat der Mensch allerdings keine sichere Sensorik. Hier unterstützt Sie der RM 100 Raumklima-Monitor bei der Messung und bei einer Problemanalyse
(wie z.B. Unbehaglichkeit, Feuchte, Schimmel, Konzentrationsprobleme).

Eine permanent zu trockene Raumluft kann auf Dauer zu Erkrankungen der Atemwege führen oder einen etwa vorhandenen Husten verstärken. Gleiches gilt für einen zu hohen CO2-Gehalt. Dieser entsteht sehr schnell überall dort, wo sich viele Menschen in einem Raum aufhalten, also zum Beispiel in Büros oder Schulen. Der RM 100 Raumklima-Monitor zeigt objektiv an, wie es mit dem CO2-Gehalt, der Temperatur und der Luftfeuchte steht und sendet Warnsignale, wenn die Grenzwerte überschritten werden.